Die Vereinssportseiten für Stuttgart [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Basketball
Fußball
Handball
Turnen
American Football
Lacrosse
Ringen
Schwimmen
Tennis
Tischtennis
Volleyball
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
 SSV Zuffenhausen 

Sportarten: Fussball, Handball, Wasserball, Karate, Radsport, Kickboxen, Schwimmen, Gymnastik, Tennis, Schach
Mitglieder: 3500

100 Jahre TSV Zuffenhausen e.V. 1899 – 1999
Die Anfänge
Es war die Zeit nach den ersten olympischen Spielen der Neuzeit, als die Stammvereine des TSV Zuffenhausen, der Turnerbund und der Kraftsportverein, 1899 gegründet wurden.

Der Turnerbund Zuffenhausen entstand wenige Jahre, nachdem sich eine neue Turnbewegung zuerst in Nord- dann auch in Süddeutschland unter den Arbeitern ausgebreitet hatte, in Zuffenhausen. Mitten in die anfänglichen gesellschaftlichen und sportlichen Erfolge fiel der Ausbruch des ersten Weltkrieges. Der Verein hatte über 70 Tote und Vermisste zu beklagen, dennoch wurde der Verein 1919 weitergeführt. Bald schon war der Turnerbund in sportlicher Hinsicht auf der alten Leistungsstufe angelangt und die Zahl der Mitglieder wuchs von Jahr zu Jahr. Im 25-jährigen Jubiläumsjahr 1924 konnte der Verein auf 425 Mitglieder blicken. Nun begann die Zeit der großen sportlichen Erfolge, bis diese blühende Zeit durch die Nazidiktatur ein jähes Ende fand.

Im selben Jahr wurde der Kraftsportverein von 21 jungen Sportlern im Gasthaus „Zum Bären“ gegründet. Durch sportliche und finanzielle Kraftakte konnte sich der Verein unter dem 1. Vorstand Karl Ulmer prächtig entwickeln. Nach dem ersten Weltkrieg, aus dem zahlreiche Athleten des Kraftsportvereins nicht mehr zurück kehrten, wurde die Vereinsarbeit wieder aufgenommen. „Vorwärts und aufwärts“ war das Losungswort. Weil der Verein bald schon aus allen Nähten platzte, wurde 1925 mit dem Bau eines Sportplatzes auf der Schlotwiese begonnen. Zwei Jahre später wurde die 400-Meter-Aschenbahn sowie eine Holztribüne für 400 Zuschauer fertiggestellt. Neben Schwerathletik bot der Verein auch Boxen, Leichtathletik und Fußball an. Doch auch diese erfolgreiche Zeit wurde durch den zweiten Weltkrieg beendet.
Der Zusammenschluss der Vereine zum TSV Zuffenhausen

Nach dem zweiten Weltkrieg trafen beherzte Frauen und Männer zusammen, um mit dem Wiederaufbau des sportlichen und kulturellen Vereinslebens zu beginnen. Am 1. März 1947 kam es im Gasthaus „Zum Lamm“ zum Zusammenschluss unter dem Namen TSV Zuffenhausen mit den Zuffenhäuser Farben grün und weiß. Neben dem Turnerbund und dem Kraftsportverein schlossen sich die beiden Radsportvereine "Spartania" und "Solidarität" sowie der Schwimmerbund ebenfalls dem neu gegründeten Verein an. Erster Vorsitzender war damals Paul Wahl.

Der Radfahrerverein "Spartania" existierte bereits seit 1904. Bis zum Ausbruch des ersten Weltkrieges gab es spannende Straßenrennen in Zuffenhausen und Feuerbach. 1925 bis 1927 wurde der schon lang gehegte Plan einer Radrennbahn in Zuffenhausen Wirklichkeit. In dieser Zeit gab es große sportliche Erfolge, etwa die Deutsche Meisterschaft im Sechser-Kunstreigen. Bis zu Beginn des zweiten Weltkrieges galt die "Spartania" als erfolgreichster Verein des Landes.
Der Arbeiter-Rad- und Kraftfahrerbund "Solidarität" entstand aus dem Verein "Wanderlust" heraus. Selbst im Langsamfahren wurden Preise vergeben. Beim 25-jährigen Jubiläum 1929 konnten zahlreiche Erfolge eingefahren werden; der Verein war in ganz Deutschland unterwegs und holte sich viele Titel.
Der Schwimmverein Zuffenhausen wurde 1924 ins Leben gerufen. Ein Gelände am Neckarstrand stand den Mitgliedern für ihre sportlichen Aktivitäten zur Verfügung. Auf dem Gelände entstand ein Clubhaus und im dort stark strömenden und tiefen Flussbett eine Schwimmergasse für Nichtschwimmer. 1932 fanden die sportlichen Aktivitäten im neu gebauten Kornwestheimer Hallenbad statt. Die Schwimmer des Vereins waren auf vielen Wettkämpfen erfolgreich. Doch auch hier hat der zweite Weltkrieg das Vereinsleben empfindlich gestört.
Die zweite Hälfte des Jahrhunderts

Im 50-jährigen Jubiläumsheft 1949 stand geschrieben: "Der Jubiläumsausschuß wünscht dem Verein, daß die 2. Hälfte des Jahrhunderts die Überwindung aller jener hemmenden Erscheinungen bringt, die bisher dem Sport zum Nachteile gereichten." Dieser Wunsch ging für den TSV in Erfüllung. Von hemmenden Ursachen, wie Krieg, blieb Deutschland verschont. Der Verein entwickelte sich prächtig und konnte immer mehr Sportarten anbieten. In vielen Abteilungen gab es herausragende Ergebnisse und Leistungen. Zum 100-jährigen Jubiläum blickt der Verein nicht nur stolz auf die Turn-, Schwimm- und Radsportabteilung, die zu den Pionieren des TSV gehören, sondern auch auf seine anderen Abteilungen, die im Laufe der Jahre hinzukamen:
Viele Erfolge wurden der Fußballabteilung beschert: In den 50-er Jahren stiegen die Kicker in die damalige 2. Amateurliga auf. Dann folgte ein Abstieg in die B-Klasse. Wenig später jedoch ging es wieder aufwärts in die A-Klasse und 1966 wurde sogar die Meisterschaft errungen, wo sich die Fußballer lange behaupten konnte. Einen weiteren großen Erfolg errangen die Fußballer 1998, als die erste Herrenmannschaft ihr Meisterstück schaffte: den Aufstieg in die Bezirksklasse.
Zu den Höhepunkten der Handballabteilung zählen die Teilnahme um die Deutsche sowie um die Süddeutsche Meisterschaft und die Berufungen von Hermann "Bubbes" Graf und Jörg Steinle in die deutsche Nationalmannschaft. Vierzehn Jahr lang gehörten die Spieler der Oberliga Württemberg an und wurden in dieser Zeit zwei Mal Meister.
Mit dem Boom der Karate- und Kung-Fu-Filme in den 70-er Jahren wuchs die Mitglieder-Anzahl der 1969 gegründeten Karateabteilung enorm. Es konnte eine Kampfmannschaft gebildet werden, welche bei Bezirks- und Württembergischen Meisterschaften beachtliche Erfolge erzielte.
Die Schachabteilung (gegründet 1921) ist stolz darauf, durch die Zusammenarbeit mit etlichen Schulen viele jugendliche Mitglieder für das Schachspiel begeistern zu können. Die erste Mannschaft spielt in der Landesliga, die zweite in der A-Klasse.
Die erste Mannschaft der Herren der Tennisabteilung (gegründet 1974) beweist sich in der Verbandsliga und hat 1998 nur knapp den Aufstieg verpasst. Dank der Kooperation mit Blau-Weiss ist es möglich, durch die Konkurrenz die Intensität des Trainings zu erhöhen.
Die 1988 gegründete Kick-Box- und Nahkampfkarate-Abteilung steht und fällt mit dem Namen Gerhard Heyer. Dieser bewarb sich im TSV-Jubiläumsjahr um die "Offenen Süddeutschen Kick-Box-Meisterschaften" und hatte Erfolg: Die Meisterschaften wurden in der Talwiesenhalle ausgetragen und fanden großen Anklang. Die Faustball-Abteilung ist zwar klein, doch hier wird dennoch mit viel Leidenschaft und Eifer dem Sport gefrönt.
Die Vereinsvorstände des TSV Zuffenhausen nach 1945:
1947 – 1958 Paul Wahl 1959 – 1963 Hans Krausse 1964 – 1970 Richard Vogel 1971 – 1974 Harry Klett 1975 – 1980 Heinz Prell 1981 – 1981 Erwin Schöler 1982 – 1986 Klaus Horch 1987 – 1992 Willy Schal 1993 – 2001 Werner Sass Im Jahr 2001 wurde die Satzung geändert: Ab sofort sollten sieben gleichberechtigte Personen im Vorstand sein.
2001 bis 2003 Werner Sass Gerhard Wörn Gerd Hartung Werner Bartl Edmund Benz Udo Zipfenpfennig Helmut Joneleit
2003 bis 2007
Gerd Hartung Edmund Benz Johann Wendl Werner Bartl Helmut Joneleit Harald Seeger
seit 2007
Gerd Hartung Edmund Benz Johann Wendl Werner Bartl Helmut Joneleit Harald Seeger Erhard Schneider

 
Kontakt:
Hirschsprungallee 7
70435 Stuttgart-Zuffenhausen

Telefon: 0711-822156

1. Vorsitzender: Helmut Joneleit
Unterländer Strasse 22
70435 Stuttgart
Telefon: 0711-873843

EMail: tsv-webmaster-fussball@arcor.de

Homepage: www.ssv-zuffenhausen.de
 
 Nachrichten 
Fußball: (06.04.2014, 23:26 Uhr)
 
SKG Max-Eyth-See Stuttgart – SSV Zuffenhausen II 0:4 ( Halbzeit 0:1 )

Einen mehr als sonniger Sonntag und 6 Punkte erlebte die 2. und 3. Mannschaft des SSV Zuffenhausen auf dem Gelände der SKG Max-Eyth-See Stuttgart, erst war die 3. Mannschaft um Trainer Ernst Eichner mit 0:7 erfolgreich und im Anschluss gewann die zweite Mannschaft mit Trainer M. Porubek mit 0:4. [mehr...]
 
Fußball: (30.03.2014, 21:53 Uhr)
 
SSV Zuffenhausen II – TSV Weilimdorf II 2:8 ( Halbzeit 0:5 )

Der SSV Zuffenhausen schlägt sich in einer mehr als schwachen Partie selbst, er nutzt seine Chancen nicht und baut im Spiel die Gäste aus Weilimdorf immer wieder durch individuelle Fehler auf. [mehr...]
 
Fußball: (17.03.2014, 00:04 Uhr)
 
SV Grün-Weiss Sommerrain – SSV Zuffenhausen II 3:2 ( Halbzeit 1:1 )

Mach dem man im letzten Heimspiel nach großem Kampfgeist noch den Tabellenführer bezwingen konnte, sah es diesmal schon wieder ganz anders aus. Der SSV Zuffenhausen versäumte den harmlosen Gegner durch die vertanen Chancen in die Knie zu zwingen und baute die Gastgeber aus Sommerrain immer weiter auf, bis diese dann zum Schluss nicht unverdient mit 3:2 gewannen. [mehr...]
 
Fußball: (10.03.2014, 17:01 Uhr)
SSV Zuffenhausen II – SKV Paläst. Al Q`uds Stuttgart 3:2 ( Halbzeit 2:1 )
Mach dem man im ersten vorgezogenen Spiel nur sehr knapp nach schlechter Leistung mit 4:5 gegen SV Stuttgart 09 verloren hatte, stand dieses Mal der Tabellenführer als Gast und Gegner auf dem Programm. Eine fast nicht lösbare Aufgabe wurde vom SSV Zuffenhausen jedoch mit Bravour durch den richtigen Kampfgeist bestanden. [mehr...]
 
Fußball: (01.12.2013, 21:57 Uhr)
Pokal 3. Runde - SSV Zuffenhausen II – MTV Stuttgart I 4:6 n.E. ( Halbzeit 1:1 )
Der SSV Zuffenhausen war klarer Außenseiter in der Partie gegen den Bezirksligisten vom Kräherwald, doch der Verein von der Schlotwiese zeigte sich ebenbürtig und ging sogar zweimal in Führung durch Tore von Sebastian Heim und einem Traumtor von Lucian Antonesei. Doch diesmal war das Glück auf der Seite der Gäste. [mehr...]
 
Fußball: (17.11.2013, 22:31 Uhr)
SSV Zuffenhausen II – SV Prag 6:1 ( Halbzeit 2:0 )
Mit einem lachenden und einem weinenden Auge gewinnt der SSV Zuffenhausen sein letztes Vorrundenspiel am 13. Spieltag gegen die den SV Prag. Das weinende Auge gehört der guten Seele und Physiotherapeut der Mannschaft Helmut Federsel der aus gesundheitlichen Gründen der Mannschaft nur noch bei siegen zuschauen möchte. Die Mannschaft denkt, dass er sich das mit seinen 77 Jahren auch mehr als verdient hat und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute, wobei wir ihm seinen Platz immer gern freihalten werden. [mehr...]
 
Fußball: (10.11.2013, 23:17 Uhr)
SG Stuttgart West – SSV Zuffenhausen II 0:4 ( Halbzeit 0:2 )
Goalgetter Lucian Antonesei macht 3 Tore und bringt den SSV Zuffenhausen II wieder auf die Siegesstraße. [mehr...]
 
Fußball: (03.11.2013, 21:06 Uhr)
SSV Zuffenhausen II – Spvgg Feuerbach II 0:1 ( Halbzeit 0:0 )
Spvgg Feuerbach II gewinnt glücklich mit 0:1 und revanchiert sich beim SSV Zuffenhausen II für das Pokal aus welches der SSV glücklich im Elfmeterschießen gewonnen hatte. [mehr...]
 
Fußball: (27.10.2013, 22:15 Uhr)
N.A.F.I. Stuttgart – SSV Zuffenhausen II 4:6 ( Halbzeit 2:1 )
Lucian Antonesei sichert mit 3 Treffern dem SSV Zuffenhausen 3 wichtige Punkte um sich in der Tabelle in der oberen Hälfte zu etablieren. [mehr...]
 
Fußball: (20.10.2013, 23:40 Uhr)
SSV Zuffenhausen II – TSV Steinhaldenfeld 2:3 ( Halbzeit 1:3 )
Der SSV beginnt wieder einmal schwach und kann auch durch seine starke Ersatzbank diesmal die Partie nicht drehen und verliert knapp aber nicht unverdient nach einer stärkeren zweiten Halbzeit mit 2:3. [mehr...]
 
Fußball: (13.10.2013, 22:11 Uhr)
1. FC Lauchau – Lauchäcker 04 – SSV Zuffenhausen II 3:6 ( Halbzeit 3:1 )
Der SSV liegt nach schwacher Leistung zur Halbzeit verdient mit 3:1 zurück und gewinnt die Partie nach einer starken und kämpferischen Mannschaftsleistung in der 2. Halbzeit dann noch verdient mit 3:6. [mehr...]
 
Fußball: (29.09.2013, 23:42 Uhr)
SSV Zuffenhausen II – SKG Max-Eyth-See Stuttgart 6:1 ( Halbzeit 3:0 )
Die fast wieder komplett spielende Mannschaft des SSV Zuffenhausen II um Kapitän Roberto Paganucci sichert sich nach einem sehr guten Spiel auf der Bezirkssportanlage einen souveränen Sieg, großen Anteil an diesem Sieg hatte unter anderem die stark spielenden Robert und Ronald Quast. [mehr...]
 
Fußball: (24.09.2013, 22:41 Uhr)
SSV Zuffenhausen II – Spvgg Stuttgart Ost 4:0 ( Halbzeit 1:0 )
SSV Zuffenhausen II spielt eine souveräne Partie in er zweiten Runde des Bezirkspokal und kommt eine Runde weiter. Schlussmann Tobias Vollmer hält einen Elfmeter, Cüneyt Cakir trifft nach langer Durststrecke das Tor und Giuseppe Rubinaccio feiert mit seinem ersten Treffer seinen Einstand. [mehr...]
 
Fußball: (22.09.2013, 23:45 Uhr)
TSV Weilimdorf II – SSV Zuffenhausen II 1:3 ( Halbzeit 0:3 )
Für den Erfolg war wohl eine starke Hintermannschaft um den Kapitän Carlos Varela erforderlich die ihren Rückhalt wie immer in dem souveränen Schlussmann Tobias Vollmer und den stark spielenden Michael Binder fanden. [mehr...]
 
Fußball: (15.09.2013, 23:55 Uhr)
SSV Zuffenhausen II – SV Stuttgart 09 2:2 ( Halbzeit 1:1 )
Roberto Paganucci rettet dem SSV Zuffenhausen II im dritten Spiel einen Punkt. [mehr...]
 
Fußball: (08.09.2013, 22:41 Uhr)
SSV Zuffenhausen II – SV Grün – Weis Sommerrain 1:2 ( Halbzeit 0:1 )
Nach dem Erfolgserlebnis am vergangenen Dienstag im Pokal, war für den Trainer M. Porubek klar, dass er mit der gleichen Mannschaft und der gleichen Einstellung gegen den SV Grün – Weis Sommerrain beginnen wollte – die Frage war nur, würde seine Rechnung aufgehen. [mehr...]
 
Fußball: (07.09.2013, 21:55 Uhr)
Spvgg Feuerbach II – SSV Zuffenhausen II 5:6 n.E. ( Halbzeit 0:0 )
Den glücklichere Ausgang an diesem Abend war wohl dem Außenseiter dem SSV Zuffenhausen II beschert, den die Einstellung der Mannschaft durch den Trainers M. Porubek ging voll auf. Wir machen hinten dicht und dann warten wir mal ab was nach vorne geht – hinten war dicht, doch nach vorne ging wieder einmal nicht viel und so wartet die ganze Mannschaft auf die Rückkehr von Stürmer Lucian Antonesei der sich noch im Urlaube befindet. [mehr...]
 
Fußball: (01.09.2013, 22:54 Uhr)
SKV Paläst.AlQùds Stuttgart SSV Zuffenhausen II 2:1 ( Halbzeit 1:0 )
Der SSV Zuffenhausen II – an diese Bezeichnung müssen sich nach der Fusion mit dem FV Zuffenhausen erst alle Akteure gewöhnen – verliert sein erstes Punkspiel in einer bis zum Schluss spannenden Partie gegen SKV Paläst.AlQùds Stuttgart. [mehr...]
 
Fußball: (09.06.2013, 22:54 Uhr)
TSV Weilimdorf II – SSV Zuffenhausen 8:2 ( Halbzeit 3:0 )
Für den SSV Zuffenhausen ging es eigentlich um nichts mehr, außer um vielleicht einen schönen Saisonabschluss. Bei dem TSV Weilimdorf sah es da schon etwas anders aus, verliert man das Spiel, steigt man ab, also muss mindestens ein Sieg her um in die Relegation zu kommen. Also sah man in der Mannschaft aus Weilimdorf auch bekannte Gesichter aus der ersten Mannschaft, einer davon war der Top Stürmer Carmine Pescione der dem SSV Zuffenhausen gleich 4 Treffer einschenkte. [mehr...]
 
Fußball: (02.06.2013, 21:57 Uhr)
SSV Zuffenhausen – Spvgg Cannstatt 1:8 ( Halbzeit 1:0 )
Eigentlich sollte es ein Hochzeitsgeschenk für Roberto Paganucci sein, der am 31.05.2013 seiner Natalie das „ JA “ Wort gab, doch leider wurde aufgrund der sehr schwachen Leistung des SSV Zuffenhausen nichts aus der Sache. [mehr...]
 
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5507 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 708891 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Gewinnspiel
Wie schnell war der Amerikaner Kevin Young bei seinem in 1992 aufgestellten Weltrekord über 400m Hürden?
46,78
44,56
48,78
50,34
  Das Aktuelle Zitat
Jörg Berger
Dass wir heute verloren haben, ärgert mich noch viel mehr, als dass ich morgen Geburtstag habe!
     
 
Impressum

© Freestyle24 1998-2016