Die Vereinssportseiten für Stuttgart [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Basketball
Fußball
Handball
Turnen
American Football
Lacrosse
Ringen
Schwimmen
Tennis
Tischtennis
Volleyball
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Judo: (Gebrueder Kopp - Judo & Ringen)
 
Judo: Baden-Württembergische Meisterschaften U 13 in Hockenheim

15.11.03....ako......
In Hockenheim, wo sonst die Formel 1 Boliden vorherrschen, trafen sich die jeweils sechs besten Judokas aus Baden und Württemberg, um den Baden-Württembergischen Meister zu ermitteln. Seiner Favoritenrolle gerecht wurde hierbei der Leutenbacher Carsten Kopp (42 kg./ TSG Backnang), der sich im Vorjahr noch mit Rang drei begnügen musste. Glänzend von Landestrainer Sievert Kaffenberger eingestellt, traf er nach einem Freilos in Runde zwei auf André Sold (JC Oftersheim), den er bereits in der ersten Minute mit einer Haltetechnik besiegen konnte. Noch schneller ging er im Halbfinale zu Werke. Seinen Gegner Felix Kurz (KSV Esslingen), schickte er nach wenigen Sekunden mit einem O-Goshi (Wurftechnik) von der Matte. Im Finale gegen den letztjährigen Vizemeister Julian Kolein (JC Ettlingen) hat es Ihn dann aber doch noch „erwischt“. Gegen den Ettlinger musste er den einzigsten Wertungspunkt in der gesamten Meisterschaftsserie abgeben. Wenig beeindruckt von dieser Aktion, konterte er seinen Kontrahenten geschickt mit einem O-Uchi-Gari (Fußtechnik) aus, um Ihn vorzeitig auf den zweiten Platz zu verweisen.
Top in Form präsentierte sich auch sein jüngerer Bruder Claus Kopp (32 kg.), der in Hockenheim als Jahrgangs- jüngster auf die Matte ging. Als Vize-Landesmeister gesetzt, musste er erst im Viertelfinale eingreifen und erwischte mit Moritz Jäger (JCK Bad Säckingen) ein schweres Los. Nachdem es Ihm gelungen war, den Südbadener in einer dramatischen Begegnung niederzukämpfen, musste er sich im Halbfinale dem Badischen Meister Lars Kull (Judokan Bretten) geschlagen geben. Im kleinen Finale um Platz drei gegen Patrick Haag (TSV Leinfelden), zeigte er sich anschließend wieder von seiner besten Seite und sicherte sich vorzeitig den „Sprung“ aufs Treppchen.


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 4883 mal abgerufen!
Autor: axko
Artikel vom 18.11.2003, 15:29 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5497 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1112761 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 10.02. (Gebrueder Kopp - Judo & Ringen)
Ringen: Landestitel für Carsten Kopp (VfL Winterbach)
- 03.12. (Gebrueder Kopp - Judo & Ringen)
Judo - Carsten Kopp gewinnt auch Kappelbergturnier in Fellbach
- 07.10. (Gebrueder Kopp - Judo & Ringen)
Judo - Nordwürttembergische Meisterschaften
- 30.09. (Gebrueder Kopp - Judo & Ringen)
Erneuter Doppelsieg für Leutenbacher Kopp-Brüder
  Gewinnspiel
Auf wie vielen Bahnen wird bei nationalen und internationalen Wettkämpfen geschwommen?
4
6
8
10
  Das Aktuelle Zitat
Franz Beckenbauer (über das WM-Finale 1990:)
Damals hat die halbe Nation hinter dem Fernseher gestanden.
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018