Die Vereinssportseiten für Stuttgart [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Basketball
Fußball
Handball
Turnen
American Football
Lacrosse
Ringen
Schwimmen
Tennis
Tischtennis
Volleyball
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Handball: (Handball-Verband Berlin e.V.)
Eine Nachricht aus dem Portal Freestyle Berlin
 
Quo vadis Berliner Frauenhandball: Berliner TSC steigt aus! Was tun die Spreefüxxe?

1917 – also vor 100 Jahren – fanden in Berlin die ersten Handballspiele in Deutschland statt. Und zwar von Frauen. Seit dem gab es zahlreiche Deutsche Meistertitel. Zuletzt in den 80er Jahren. Und bis zur Jahrtausendwende auch Nationalspielerinnen. Und zwar deutlich mehr als bei den Männern. Dann hat sich das gewandelt. Der Männerhandball und dessen Nachwuchs bestimmen das Geschehen.

Die Gründe waren, dass sich ab Mitte der 90er Jahre die Frauen des der Berliner TSC, TSV Guts Muths / BTSV 1850, Anfang 2000 der SV Berliner VB 49 und zuletzt die Spreefüxxe mangels Finanzen und Sponsoren aus der Bundesliga zurückzogen und es damit auch keine Berliner Nationalspielerinnen mehr gibt. Doch nun kommt eine neue Hiobsmeldung!

Denn der Berliner TSC wird nicht für die 3.Liga 2017/18 melden und sich somit nach Jahrzehnten aus dem leistungsorientierten Frauenhandball verabschieden, trotz dem er sich gerade mit dem Erfolg in Salzuflen den Klassenerhalt gesichert hat. Da versteht man auch die plötzliche Bekanntgabe des Vereins im Februar, den Vertrag mit Trainer Carlo Gregarek nicht mehr zu verlängern.

Jetzt ruht der Berliner Spitzenhandball nur noch auf den Schultern der Spreefüxxe Berlin. Die führen, nach ihrem freiwilligen und mangels Sponsorengeldern Verzicht aus der Bundesliga vor 12 Monaten, souverän die Tabelle der 3. Liga an und stehen somit vor dem Aufstieg in die 2. Liga. Bleibt zu hoffen, dass sie diesen Aufstieg nun auch wahrnehmen und nicht auf den verzichten. Letzteres wäre für den Berliner Frauenhandball ein weiterer Rückschlag.

(Foto: Berliner TSC)


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 7567 mal abgerufen!
Autor: heop
Artikel vom 14.04.2017, 13:05 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5507 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1055828 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 31.05. (Handball-Verband Berlin e.V.)
Füchse Berlin stehen mit zwei Teams in den Finalspielen um die Deutsche Meisterschaft
- 26.05. (Handball-Verband Berlin e.V.)
DM Finale: A-Jugend der Füchse gegen Wetzlar im Livestream
- 22.05. (Handball-Verband Berlin e.V.)
Füchse unterliegen Göppingen im EHF-Cup-Finale
- 21.05. (Handball-Verband Berlin e.V.)
Ein erfolgreicher Samstag für die Füchse Berlin
- 18.05. (Handball-Verband Berlin e.V.)
Handball in Berlin: Jugendförderung von klein auf
- 15.05. (Handball-Verband Berlin e.V.)
Berlins Pokalsieger der Frauen heißt Spreefüxxe
- 11.05. (Handball-Verband Berlin e.V.)
HVB-Pokal 2017: Wer siegt im Final Four der Frauen?
- 28.04. (Handball-Verband Berlin e.V.)
Spreefüxxe geben um 15:50 Uhr heute „Grünes Licht“ für die 2. Liga!
  Gewinnspiel
Aus welchem Land stammt Martina Navratilova, die erfolgreichste Tennisspielerin der 80er Jahre?
Bulgarien
Tschechien
Rußland
Jugoslawien
  Das Aktuelle Zitat
Rudi Völler
Zu fünfzig Prozent haben wir es geschafft, aber die halbe Miete ist das noch nicht.
     
 
Impressum

© Freestyle24 1998-2016